© Copyright 2015 Felis Major

Felis Major
1

Nähkramliste 2015

Januar

To be continued. Dies scheint mir die adäquate Form für meine selbstgemachten Sachen. Wird also eine Serie nach Monaten. Wer selbst näht und Fragen hat, ist herzlich aufgefordert fragend zu kommentieren (Für manche Dinge habe ich Schnittmuster). Alle anderen dürfen sowieso. :)

26. Jan 2015Route Tag 1 2

Weltenwechselplanung

Eine sehr kleine Insel. Kykladen. Kein Flughafen. Keinerlei Pauschalreisenangebote. Flüge, Fähre, Hotel – alles muß einzeln organisiert werden. Volltreffer – andere Touris mit der Lupe suchen müssen, kein Chichi. Sonne, Strand, Landschaft, Meer. Kaum relevante Sehenswürdigkeiten. Griechische Gastfreundschaft, die noch eine Chance hat echt zu sein.
So wünsche ich mir das, Buchungsserie wird in den nächsten Tagen erledigt. Wenn ich die alle habe, wird am Ende die Hälfte schief gehen, alle werden wild und freundlich improvisieren und dann wird doch alles gut gehen. Jedenfalls kenne ich es so aus alten Zeiten.
Ich kann mich nun monatelang auf griechisches Licht freuen, auf Ruhe und Lachen.

Wetter
Ziemlich grau.
Kaum
Wieder um 1 °C
24. Jan 2015  

Katze haart, Balkonrosen treiben aus, Frau putzt …

… Frühling doch schon unterwegs zu uns?

»Was machst du eigentlich den ganzen Tag« wäre die richtige Frage für heute gewesen. Erstaunlich, wieviele Dinge man in einen Tag kriegt, wenn der Impuls nur stark genug ist – als da waren:

  • eine Wohnungsbesichtigung am Morgen, leider nicht das Richtige für uns.
  • ein Wocheneinkauf
  • selbigen verräumt während der Mann noch nach einem Parkplatz in Heimnähe suchte :)
  • kleines Kaffeetrinken
  • mich aufs Rad geschwungen und für den Feger Trockenfutter geholt. Für ihre Zweibeiner Vitamin D und Baldrian besorgt.
  • alle Bilderrahmen in Wohnbüro, Flur und Bad abgewaschen (24 an der Zahl), drei Spiegel geputzt
  • eine Kurzrunde an der Nähmaschine: zwei Geräteschutzhauben mal eben mit Vlies versteift.
  • ein Passpartout mit Acrylfarbe gestrichen. Während ich auf dessen Trocknung wartete, die Oberflächen der Wohnraumregale gesäubert, vier Pflanzen gedüngt und eine Maschine Wäsche aufgehängt. Dann Passpartout wieder an Bild gebracht, gerahmt, aufgehängt.
  • Oberflächen der Küchenschränke abgeseift
  • Teilillustration: vorher/nachher

  • Gewürzregal komplett auseinandergebaut, grundgereinigt, dito gefühlte 100 Gewürzbehältnisse (die zeitaufwendigste Aktion heute. Fettwrasen sind einfach teuflisch.)
  • Danach unvermeidbar: Badewanne scheuern, Küche aufräumen, Putzkram verräumen.
  • Abendessen. Ich gebe zu: Fertigpizza. Manchmal muß das so.
  • Zwei Krimis gesehen

Das war jetzt quasi die ‘Trockenaufzählung’. Dinge wie frühstücken oder duschen, mit dem Mann Gespräche führen, oder die Katze bespielen laufen quasi off records.
Jetzt sitze ich beim Wein, verfasse diesen sinnreichen Eintrag :) und warte auf die hoffentlich einsetzende Wirkung des Baldrians, während der Mann schon schläft. Es ist jetzt eine Stunde nach Mitternacht, der Tag also bisher 15,5 Stunden lang. Wie ich den ganzen Brass hier in einen Tag gekriegt habe, ist mir im Grunde ein Rätsel.
:)
P.S. Weisungsgemäß – jedenfalls bis zu diesem Text – keine Gedanke an die Arbeit oder die Steuerbehörde. Grins. Und nur getan, was ich auch tun wollte.

Wetter
Grau aber trocken
Wechselnd
Um 1 °C